25. Oktober 2013

Wofür um alles in der Welt braucht Frau Papagena 60 Magnetkugeln?

Hat sich das jemand gefragt, als ich neulich erwähnte, dass ich eine Lieferung Magnetkugeln erwarte?

Eine Leserin schon, und sie bat mich, darauf nochmal genauer einzugehen. Seitdem klebt dieser Zettel auf meinem Tisch:

Bitte sehr, bei mir ist der Leser schließlich König.

***

Hier seht Ihr meinen Arbeitsplatz.
Hier schreibe ich mein Blog, mache Büroarbeit für die Firma des Herrn Papageno, hier werden Briefe geschrieben, manchmal auch Tagebuch, hier werden Päckchen verpackt und allerlei Gedanken ausgebrütet. Hier wird telefoniert, im Internet gestreunert usw.

Wenn man, so wie ich, keinen Arbeitsplatz mit herrlichem Blick ins Grün hat, muss man sich andere Ausblicke schaffen.
Dafür habe ich kreisrunde Magnetwände vom Möbelschweden. Passend dazu hätte man sich auch Magnete besorgen können, doch die waren mir zu groß... ich möchte schließlich die Dinge betrachten, die ich aufhänge - nicht die Magnete!

Das ist meine Lösung:
Winzig kleine Magnetkügelchen, die aber bis 500g Gewicht halten. Kleine Alltagshelden.
Und weil ich auch im restlichen Haus Magnetwände habe (Küche, Kinderzimmer, Bastelkeller etc.), musste gleich eine Großbestellung her.
Es gibt übrigens auch die Würfelform als Magnete, doch ich finde, dass sich die Kugeln besser greifen und von der Magnetwand lösen lassen.
Kugelmagnete von hier.

Kommentare:

  1. Was für eine geniale Idee ! Darauf wäre ich nie gekommen. Ich hab tatsächlich die riesen Magnete vom Schweden hier... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Gute Wahl, Frau Papagena. Genau dort kaufe ich auch meine Magnete. Die Auswahl ist ernorm. Und was man damit alles machen kann :D ... Schönes WE wünscht Birgit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man kann allerlei damit machen... Fräulein Tochter machte sich als Erstes einen Fingerring aus den Kügelchen...

      Löschen
  3. Das ist echt eine tolle Idee, die kleinen Magnetkugeln/-würfel! Weil die großem Magnete gehen auch mir immer wieder auf die Nerven, weil sie zu viel von den Karten/Fotos/Erinnerungen/... verdecken...

    Ein schönes Wochenende dir!
    Judith

    AntwortenLöschen
  4. Ja da sagste was mit den eckigen Magneten. Wir haben auch diese Supermagneten in Würfelform und wenn du einmal zu nah an einen anderen kommst, kleben die wie mit Patex zusammen. Ja und du mußt Hulk sein um sie wieder auseinander zu bekommen! ich nehm mal deinen Tip für die runden auf und bestell direkt welche! LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das habe ich mittlerweile auch bemerkt. Wenn sich die Kleinen erst einmal zusammengefunden haben, kriegt man sie kaum auseinander, so sehr haften sie aneinander. Aber mit etwas grober Gewalt geht es schon. *auf die Brust klopf*

      Löschen
  5. wie cool, wie schön, JUHUUU! :D Mensch, das find ich so toll, dass Du die Magnetkugel-Geschichte nochmal genauer zeigst. Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen... mich nerven nämlich diese Riesenmagnet-Teile auch total weil sie immer das halbe Foto verdecken. Endlich hab ich DIE Lösung. Hach, Papagena, herzlichen Dank, you made my day :D :D

    liebste Grüße & ein schönes Wochenende
    Anne

    AntwortenLöschen